Es wird Zeit…

Man sollte sich für manche Entscheidungen Zeit nehmen „abzuwarten“, jedoch ist diese Zeit auch irgendwann mal um. Es wird also jetzt Zeit, eine Entscheidung zu treffen.

Wann gibt es wieder GenussAbende?

Das ist eine Frage, die ich momentan tatsächlich nicht beantworten kann. So gern wir wieder zur „Normalität“ zurück kehren wollen, so steht uns unser geliebter „Tisch der Kommunikation“, der 12 Personen Platz bietet, dafür tatsächlich komplett im Wege. Wenn wir die derzeitigen gesetzlichen Vorschriften einhalten wollen, müssen wir anderthalb Meter Platz zwischen „haushaltsfremden“ Gästen schaffen. Alle Überlegungen, dies in irgendeiner Form zu bewerkstelligen, würden dahin führen, dass die Abende doch eher ungemütlich werden. Also müssen wir wohl alle weiterhin abwarten. Bis unser Tisch wieder zum Einsatz kommen darf.

Der nächste GenussAbend „Sommerweine“ am 28.5.2020 fällt also aus!

Bis dahin stehe ich Euch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite, versorge euch gern (zur Not auch ausserhalb der Öffnungszeiten 😉also per „Vereinbarung“) mit Delikatessen, wie toller italienischer Rezeptideen, spanische Tapas, griechischen Orektiko, tollen Olivenölen, Kaffee, Tee, Aufstrichen, Weinen und Spirituosen, wie ihr es von mir/ uns gewohnt seid!

Keiner muss verhungern…

Ab dieser Woche kommen auch meine beiden Tische wieder zum Einsatz: ab 12 Uhr könnt ihr daran wieder euren kleinen Mittagssnack oder Feierabendwein mit Flammkuchen oder AntiPastiTeller genießen. Die Tische stehen natürlich entsprechend den Vorgaben weit getrennt von einander …

(Bild aus dem Archiv2019)

Inzwischen habe ich für gemütliche GenussAbend@home auch Bücher im Angebot. Spezialisiert in erster Linie weiterhin auf Krimis. Neben der Mörder- Mitzi von Isabella Archan lassen sich nun auch Krimis aus bekannten Urlaubsregionen finden. Ebenfalls einige Vertreter aus dem Genre „WeinKrimi“ gibt es zu entdecken. Und passend zum Buch gibts natürlich den Wein… ein GenussAbend@home ist damit doch gesichert!

Krimis. Eine genüssliche Auswahl

Seit Wochen sitze ich jede freie Minute an der Nähmaschine, auch die ein oder andere helfende Hand aus dem näheren Umfeld hat mich dabei unterstützt. Dafür an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Sylvia, Heike, Anna und natürlich Linda! Ganz meiner ersten Berufung folgend, fertige ich wieder Kopfbedeckungen, jedoch situationsbedingt für die andere Seite des Kopfes, nämlich: Mund- Nasen- Bedeckungen. Gefertigt aus meist bunten Baumwollstoffen und ausgestattet mit Bindeband, wasch- und bügelfest sind sie zudem eine (fast schon stylische) Alternative zu Schal oder Tuch und vor allem: um einiges umweltbewusster, als jede EinwegMaske.

Seit März galt: an die Nähmaschine- fertig- los…
und: bleibt gesund!

Ich freue mich auf Eure Besuche, bis dahin: bleibt gesund und genüsslich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.