(Welt)Neuheit im Sortiment… alles wird Rosa !

Die Ruby Kakaobohne ist eine Laune der Natur
… einzigartig und selten!

Züchten kann man sie bisher nicht, sie will auf den Plantagen in den Tropen gefunden werden.
Spezialisten suchen und sammeln die Ruby Kakaofrucht, die sich äußerlich ebenfalls in einem rosa bis rötlich orangefarbenen Ton zeigt. Das ungeübte Auge kann sie nicht von den anderen Früchten unterscheiden.
Deshalb entwickelten die Plantagenarbeiter eine spezielle Technik, die Ruby Kakaofrucht zu erkennen und anschließend die darin befindlichen Bohnen zu verarbeiten. Diese Technik bleibt für uns alle ein Geheimnis.

Zufällige Entdeckung von Ruby

Der Schweizer Schokoladenhersteller Barry Callebaut hat mehr als zehn Jahre am Schokoladen-Ergebnis der seltenen Bohne geforscht.
Die Mikrobiologen der in Bremen ansässigen Jacobs University hatten die Eigenschaften der Ruby Kakaobohne entdeckt, während sie im Auftrag von Barry Callebaut eigentlich die Inhaltsstoffe von Kakaobohnen erforschen wollten – sie ahnten damals wahrscheinlich nicht, dass sie einer Weltneuheit, einer Sensation für den Schokoladenmarkt auf der Spur waren!

Die 4. Kakaosorte ist rosa

Die Ruby Kakaobohne beschert jüngst dem Schokoladenmarkt eine vierte rosa Sorte neben dunkler, weißer und Milchschokolade.
Zuletzt gab es mit der weißen Schokolade vor 80 Jahren eine Innovation.
Die Zeit war also reif für etwas Neues. Die Ruby Bohne wird rosa nachdem sie durch spezielle Verarbeitungsschritte geröstet und fermentiert wurde.

Das Besondere: die Ruby Schokolade besticht neben ihrer zart rosa Farbe auch durch einen intensiven fruchtig, beerigen Geschmack, ohne Zusatz von Frucht- oder Beerenaromen.

Lediglich ein wenig Zitronensäure wird im Verarbeitungsprozess hinzugegeben, um die Eigenschaften der Ruby Schokolade zu stabilisieren.
Aber das ändert nichts daran, dass sich die Ruby Schokolade wie eine Diva verhält.

Kommt vorbei und genießen als erste diese neue Schokoladenspezialität !

Eure Katrin !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.