Südtirol

Südtirol ist mit rund 5300 ha eines der kleinsten Weinbaugebiete in Italien.

Produziert werden die Weine (etwa 60 % Weiß- und 40 % Rotweine) von Kellereigenossenschaften, Privatkellereien und Winzern zu niederen Anbaumengen (freiwillige Reduktion), Weinpreisen im mittleren Segment und mit hoher Anerkennung, besonders der Weißweine, in Italien. Der Anteil der DOC-Weine beträgt über 90 %.

Bei Einhaltung der definierten DOC-Bestimmungen können Weine aus dem gesamten Anbaugebiet mit dem Zusatz „Südtirol“ oder „Südtiroler“ vermarktet werden. Daneben gibt es noch die sieben Unterregionen „Südtirol Meraner“, „Südtirol Vinschgau“, „Südtirol Kalterersee“, „Südtirol Terlaner“, „Südtirol Eisacktaler“, „Südtirol Bozner Leiten“ und „Südtirol St. Magdalener“ mit gesonderten Bestimmungen.

Ich führe in meinem GenussAmt einige Weine vom Weingut Franz Haas.